Stille

Raus aus dem Alltag, rein in die Stille.

Das ist es, was ich beim Alleinreisen sehr schätze. Diese Momente wo alles Still wird in mir. Zuerst fühlt es sich manchmal quälend und wie Langeweile an, dann plötzlich eröffnet sich ein Raum des Seins. Es scheint, in mir entsteht Klarheit, Chaos wird organisiert. Raum für Neues entsteht.

Hast du gewusst, dass alle unsere Zyklen aus der Stille geboren werden? Auch wenn uns das Nichts Tun (ich meine damit wirklich NICHTS TUN) manchmal schwerfällt, der Schritt aus dem Tun heraus zuerst als unmögliche Vollbremsung erscheint, in der Stille wird der Funke für Neues geboren. Kraft wird geschöpft.

Bestimmt kennst auch du diese Momente. Magst du so einen Augenblick mit uns teilen?


7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Impulse

Dein Feuer