Zehn Workouts für dein Bewusstsein


1. Schau dir ein Gegenstand in deiner Umgebung inklusive Details gut an .

Nun schliesse deine Augen und versuche in Gedanken alles genau so nachzubilden.

2. Stell dir vor du stehst ein paar Meter hinter dir. Du siehst dich selbst und

den Gegenstand aus der ersten Übung.


3. Schliesse deine Augen und nimm wahr, welche Töne du hörst. Auch die ganz

Leisen. Dann versuche sie auseinanderzuhalten und schenke jedem einzelnen nacheinander deine Aufmerksamkeit.


4. Versuche dasselbe mit deinem Geruchsinn. Kannst du die Gerüche in deiner

Umgebung wahrnehmen und voneinander unterscheiden, wenn du dich langsam drehst?


5. Schliesse wieder deine Augen und scanne deinen äusseren Köper.

Zuerst vom Scheitel bis zur grossen Zehe und dann den Weg wieder zurück.


6. Gelingt dir das gleiche auch mit allen inneren Organen?


7. Steige mit deinem Vorstellungsvermögen in die Höhe und betrachte dich aus der Vogelperspektive. Kannst du noch mehr wahrnehmen ausser dir selbst?


8. Kannst du dich durchsichtig machen? Bist du dann auch weg?


9. Stelle dir vor du bist ein Mückenschwarm. Schwirren die Mücken nahe beieinander,

bist du kompakt. Löst sich der Schwarm auf, bist du plötzlich überall. Gelingt es dir, dich im ganzen Raum zu verteilen?



Erstaunlich wozu wir alles fähig sind, nicht wahr:)

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Impulse

Dein Feuer